Skip Navigation to Content
Home ≫ Was tun also auf dem erwarteten Treffen?

In den letzten 2 Artikeln haben wir uns zur Genüge mit dem Thema Er sucht Ihn beschäftigt, also wie man überhaupt jemanden kennenlernt. Als kurze Erinnerung: Es gibt die beiden Möglichkeiten Online und Offline jemanden kennzulernen. Während sich die Online Landschaft als sehr kurzlebig und auf schnellen Erfolg ausgerichtet herausgestellt hat, sind die Offline Bekanntschaften meist schwerer zu finden, dafür aber auch meist Ergebnisoffener und kontaktfreudiger. Welche der Optionen man auch gewählt hat, ob man im Club oder in der Bar einen Typen angesprochen hat oder beim Ausüben des Hobbies jemanden gefunden hat der einem echt gut gefällt, früher oder später kommt das erste Treffen mit Ihm.

zwei schwule männer beim picknik

Doch wie soll ich mich am besten dabei verhalten?

Dies ist natürlich zunächst allgemein mit den typischen Sprüchen zu beantworten. Sei offen und witzig, mache klar was du willst und sei trotzdem nett. Bla Bla, diese Sachen bringen einen nun wirklich nicht weiter und dienen meist als leere Sprechblasen, die einem nicht wirklich helfen sondern einen noch mehr verunsichern. Daher hier, wie soll ich mich verhalten?
Das kommt zunächst ganz darauf an wo und wie ihr euch trefft. Gerade im Umfeld der Sexkontakte ist es nicht unüblich, dass man sich nur zum Sex haben ziemlich kurzfristig trifft. Wie man sich hier verhalten soll ist dabei fast ausschließlich von der Aktivität gegeben und sollte recht selbsterklärend sein. Man trifft sich, trinkt vielleicht ein Glas Wein miteinander und kommt recht schnell zum wesentlichen. Hier sollte man einfach versuchen, nicht allzu aufgeregt zu sein und das Ganze geschehen zu lassen. Denn wenn man sich sperrt wird aus einem möglicherweise schönen und kurzweiligen Abend eine peinliche Situation.
Dabei sei aber klar gesagt, man sollte nichts tun was man nicht möchte. Solche Hinweise lesen sich gerne einmal so, als ob man Dinge die man unangenehm findet über sich ergehen lassen müsste. Das ist schlicht und ergreifend Quatsch. Denn so bringt das Ganze niemandem etwas und lässt einen im Nachhinein mit Selbstzweifeln und einem unangenehmen Gefühl in der Magengegend zurück. Das sollte man tunlichst vermeiden, weswegen man immer auf sich selbst, aber auch auf den Partner hören sollte. Wenn dieser etwas nicht will gebietet es ebenso der Anstand, ihn nicht dazu zu zwingen.

Wer es klassischer mag hat sich vermutlich in einem Restaurant getroffen, um den Abend gemeinsam zu verbringen. Hier jetzt die typischen Floskeln von Dating Tipps herunterzubeten würde wohl kaum helfen, daher nur ein paar Allgemeinheiten.

Wie du dich verhalten solltest ergibt sich hier sehr aus dem bisherigen Kontakt. Wenn der Wind eh ziemlich klar auf Sexkontakt stand dann macht es keinen Sinn, auf dem Abendessen erst einmal groß nach dem Privatleben zu fragen. Die Stimmung sollte sich hier von alleine einstellen und darauf gerichtet sein was beide möchten. Häufig dient so ein Essen auch einfach nur dazu die Stimmung anzuheizen und Lust auf mehr zu machen. Egal also ob im Restaurant oder im Cafe. Sei du selbst und lass das Ganze auf dich zukommen. Vielleicht ist dein Partner schon etwas erfahrener und lenkt das Gespräch, so dass du nicht so viel machen musst.